SENSOR IM SMARTPHONE KÖNNTE IN ZUKUNFT DEN BLUTFLUSS MESSEN

Wenn Science Fiction Realität wird

25. Jänner 2017

KYOCERA hat einen der kleinsten Sensoren zur Messung des Blutflusses für den mobilen Einsatz entwickelt. Mittels Blutflussmessung kann so beispielsweise der Stresslevel überwacht werden, oder er fungiert als Frühwarnsystem für Dehydrierung, Höhenkrankheit oder Herzinfarkt.

Es klingt ein wenig nach Science Fiction und ist doch greifbare Realität: Der Sensor ist nur 1mm hoch, 1,6 mm lang und 3,2 mm breit und eignet sich somit perfekt für den Einsatz in Smartphones oder sonstigen tragbaren Kleingeräten.

Der Markt für tragbare Kleingeräte wie Fitnessarmbänder, Laufuhren, Blutdruckmessgeräte oder Datenbrillen  – sogenannten Weareables – ist in den letzten Jahren vor allem im Bereich Fitness und Gesundheit stark gewachsen. Laufend werden neue Applikationen für diesen breiten Anwendungsbereich geschaffen. KYOCERA ist schon seit Langem Lieferant für verschiedenste Bauteile für Smartphones und Wearables. Der Fokus lag seit jeher in der laufenden Entwicklung immer kleinerer Produkte mit immer mehr und besseren Funktionalitäten.

Geräte mit diesem neuen Sensor werden fähig sein, den Blutfluss im subkutanen Gewebe lediglich durch Kontakt mit dem Ohr, dem Finger oder der Stirn zu messen. Der Sensor nutzt die Kapillaren zur Messung und kann nicht an allen Körperstellen eingesetzt werden.

Die möglichen Einsatzbereiche beschränken sich jedoch nicht nur auf den rein medizinischen Bereich. Als Beispiel nennt KYOCERA unter anderem die Nutzung durch Bergsteiger, die so Dehydrierung, einem Hitzeschlag oder auch der Höhenkrankheit vorbeugen und dadurch mögliche Risiken minimieren können.

Ab März 2018 soll der Sensor kommerziell vertrieben werden sein, bis dahin läuft eine Testphase, in der Testmodelle erhältlich sind.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Julia Gülden-Zeisberger

KYOCERA Document Solutions Austria GmbH

Tel. +43 (0)1 86 338 – 420
Fax. +43 (0)1 86 338 – 400
julia.guelden-zeisberger@dat.kyocera.com

Über KYOCERA Document Solutions Austria GmbH

KYOCERA Document Solutions ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Die Produktpalette umfasst neben netzwerkfähigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie umfassende Software-Lösungen und Managed Document Services (MDS). Mit MDS bietet KYOCERA seinen Kunden ein ganzheitliches Angebot an professionellen Services für ein effizientes Dokumentenmanagement, mit denen Unternehmen eine Kostensenkung von bis zu 30 Prozent erzielen können.

Mit Sitz in Wien steuert die KYOCERA Document Solutions Austria GmbH die österreichischen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Michael Mark.

 

KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der 1959 gegründeten japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern ist ein führender Hersteller von nachhaltigen Produkten und High-Tech-Keramik, Solarmodulen sowie elektronischer Büroausstattung. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2015 – 31. März 2016) beschäftigte die aus 235 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 69.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 11,58 Mrd. €.



Scroll to top