KYOCERA präsentiert auf der CeBIT 2014 die hohe Kunst der Kostensenkung

Kostenoptimierung zum Anfassen

18. Februar 2014

KYOCERA Document Solutions wird vom 10. bis zum 14. März 2014 unter dem Motto „Die Kunst der Kostensenkung“ wieder mit einem eigenen Stand auf der CeBIT vertreten sein. Dabei präsentiert das Unternehmen in Halle 3 an Stand B20 sein Produkt- und Dienstleistungsangebot im Bereich Managed Document Services. Den Schwerpunkt bilden Lösungen für das Dokumentenmanagement sowie zur Optimierung von Geschäftsprozessen und zur Steigerung der Mitarbeitereffizienz. Der Spezialist für Dokumentenmanagement-Lösungen zeigt darüber hinaus seine neuen ECOSYS-A4- sowie A3-TASKalfa-Systeme und weitere Softwarelösungen.

Der Verantwortungsbereich der IT unterliegt einem ständigen Wandel, der nicht nur durch technische Neuerungen sondern auch durch eine veränderte Funktion und Wahrnehmung in den Unternehmen angetrieben wird. So sind die IT-Abteilungen stärker als zuvor gefordert, Prozesse zu optimieren. Laut der aktuellen IDC-Studie „Print & Document Management in Deutschland 2014“ werden sich Print Management und Document Solutions weiter stark verbreiten. 31 Prozent der befragten Unternehmen planen in den kommenden 12 bis 24 Monaten die Einführung von Print Management, weitere 25 Prozent beschäftigen sich intensiv mit der Thematik.

Diese Entwicklung wird durch den Trend hin zu mobilen Arbeitswelten sowie das Phänomen der Datenmassen, die nicht mehr erfasst, gespeichert und analysiert werden können, und das zunehmende Problem der Datensicherheit weiter befeuert. Von der Auftragsannahme über die Auftragsabwicklung bis zur Rechnungsstellung sind die meisten Geschäftsprozesse dokumentenbasiert. Hier besteht also ein großes Potenzial, Abläufe durch den Einsatz entsprechender Lösungen in Verbindung mit moderner Hardware schneller und vor allem kostengünstiger zu gestalten.

Kunden sollen sich ein Bild machen

Aus diesem Grund stellt KYOCERA Document Solutions seinen Auftritt bei der diesjährigen CeBIT unter das Motto „Die Kunst der Kostensenkung“ und möchte Entscheider für die Möglichkeiten und Potentiale eines optimierten Dokumentenmanagements sensibilisieren, wie Michael Adam, Vertriebsleiter bei KYOCERA Document Solutions Austria GmbH, erklärt: „Die IT-Abteilungen können mit einem effizienten Dokumenten- und Printmanagement-Konzept zur verbesserten Effizienz des gesamten Unternehmens beitragen. Dieses Potenzial ist oftmals noch unzureichend bekannt. Wir nutzen die CeBIT 2014, um die Unternehmen über Möglichkeiten und Lösungen in diesem Bereich zu informieren. Dazu demonstrieren wir anhand unterschiedlicher Anwenderszenarien live am Stand, wie sich Dokumentenprozesse im Unternehmen ganzheitlich verbessern lassen.“

Daher steht vor allem das Angebot an Managed Document Services im Fokus des Messeauftritts. So präsentiert KYOCERA auf dem Stand B20 in Halle 3 zugeschnittene Lösungen zur Verwaltung, Steuerung und Archivierung von elektronischen Dokumenten für unterschiedliche Unternehmensgrößen und Abteilungen. Hier arbeitet der japanische Anbieter eng mit seinen Softwarepartnern wie beispielsweise den Firmen DocuWare und Notable Solutions (NSi) zusammen. Ein Highlight ist hier die Lösung Autostore 6, mit der sich Dokumente digital erfassen, verarbeiten und weiterleiten lassen und die damit eine Erweiterung von DMS-Systemen darstellt.

Vernissage von Software-Lösungen

Zur Kontrolle und Überwachung von Systemen und sensiblen Daten werden überdies acht Lösungen wie beispielsweise KYOcontrol, MyQ oder Equitrac an unterschiedlichen Anwenderinseln präsentiert. Mit KYOappliance stellt der japanische Dokumentenmanagement-Experte ferner die erste Out-of-the-Box-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen vor, mit der sich Scans ohne aufwändige Installations- oder Konfigurationsprozesse in geschäftsrelevante Informationen umwandeln lassen. Auch das Herzstück eines jeden MDS-Konzeptes, der KYOfleetmanager, wird auf dem Messestand demonstriert. Alle Drucker und MFP-Systeme können in das Tool integriert und über dieses verwaltet werden, so dass sich der administrative Aufwand sowie die Druckkosten erheblich reduzieren lassen.

Neben dem Kennenlernen der Software-Lösungen haben Besucher überdies die Möglichkeit, sich von der Leistungsfähigkeit der neuen ECOSYS-Systeme für DIN A4 bzw. der jüngsten TASKalfa-Maschinen für DIN A3 zu überzeugen. Das Thema „Die Kunst der Kostensenkung“ findet überdies sowohl im kreativen Standdesign als auch in der Gestaltung der einzelnen Lösungsinseln wieder. Als besonderes Highlight können Besucher des Messestands, die einen persönlichen Termin wahrnehmen, eine limitierte und handsignierte Original-Radierung von „Don Quijote – The Spinning Man“ des berühmten spanischen Malers Salvador Dali gewinnen. Weitere Details sowie die Anmeldung gibt es auf der Website: www.cebit.kyocera.de

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Julia Gülden-Zeisberger

KYOCERA Document Solutions Austria GmbH

Tel. +43 (0)1 86 338 – 420
Fax. +43 (0)1 86 338 – 400
julia.guelden-zeisberger@dat.kyocera.com

Über KYOCERA Document Solutions Austria GmbH

KYOCERA Document Solutions ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Die Produktpalette umfasst neben netzwerkfähigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie umfassende Software-Lösungen und Managed Document Services (MDS). Mit MDS bietet KYOCERA seinen Kunden ein ganzheitliches Angebot an professionellen Services für ein effizientes Dokumentenmanagement, mit denen Unternehmen eine Kostensenkung von bis zu 30 Prozent erzielen können.
Mit Sitz in Wien steuert die KYOCERA Document Solutions Austria GmbH die österreichischen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Dietmar Nick.

KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation, die im Jahr 2009 ihr 50. Jubiläum feierte. Der Konzern ist ein führender Hersteller von nachhaltigen Produkten und High-Tech-Keramik, Solarmodulen sowie elektronischer Büroausstattung. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2012 – 31. März 2013) beschäftigte die aus 229 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 71.600 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 10,58 Mrd. €.

Weitere Informationen sowie druckfähige Pressebilder finden Sie auch auf der Internetseite www.kyoceradocumentsolutions.at.



Scroll to top