Neue KYOCERA DIN-A3-Multifuntkionssysteme vereinfachen Dank innovativem Startbildschirm Büroarbeit

KYOCERA Document Solutions bringt neue TASKalfa-Serie auf den Markt

23. Juli 2013

KYOCERA Document Solutions hat insgesamt sieben neue DIN-A3-Multifunktionssysteme (MFP) der TASKalfa-Serie auf den Markt gebracht. Neben dem Startbildschirm, dem bedienungsfreundlichen Touch-Panel und einer Vielzahl an neuen Funktionen überzeugen die Systeme insbesondere beim Stromverbrauch: So bieten die jüngsten Mitglieder der KYOCERA-Familie gegenüber den Vorgängermodellen einen um bis zu 50 Prozent geringeren Stromverbrauch und punkten somit bei den Betriebskosten.

„Mit den neuen Farb-MFPs TASKalfa 3051ci, 3551ci, 4551ci und 5551ci sowie den monochromen Systemen TASKalfa 3501i, 4501i und 5501i lässt sich die Büroarbeit deutlich optimieren. Dazu haben wir bei der Entwicklung nicht nur auf eine hohe Leistungsfähigkeit, sondern vor allem auf eine einfache Bedienung geachtet“, sagt Michael Adam, Vertriebsleiter bei KYOCERA Document Solutions Austria GmbH. So verfügen alle Maschinen über ein intuitiv zu bedienendes Farb-Touch-Display. Mit dem neuen Startbildschirm lassen sich von Kunden gewünschten Funktionen nicht nur ein- bzw. nicht benötigte Funktionen ausblenden, sondern auch in der gewünschten Reihenfolge angeordnet. Mit der übersichtlichen Menüstruktur werden Druck-, Scan-, Kopier- oder Faxfunktionen einfach aufgerufen. Dank der HyPAS-Plattform kann das Benutzerdisplay zudem individuell angepasst werden, so dass auf Knopfdruck häufig genutzte Funktionen, wie beispielsweise Scan-to-Mail, mit nur einem Tastendruck ausgelöst werden können.

Optimierte Workflows

Um das Scannen zu vereinfachen, können überdies eingescannte Unterlagen optional auch direkt in Textdateien umgewandelt werden. Die Dokumente lassen sich dann entsprechend durchsuchen, bearbeiten oder archivieren und auf diese Weise über eine Suche im Volltext schnell finden. Geschwindigkeiten von bis zu 55 Seiten pro Minute beim Drucken und bis 160 Seiten pro Minute beim Scannen sorgen für zusätzliche Produktivität. Besonders praktisch sind zudem die umfangreichen Finishing-Lösungen sowie eine Papierzufuhr, die sich mittels Optionen auf einen Papiervorrat von bis zu 7.150 Blatt (Schwarzweiß-Systeme) bzw. 7.650 Blatt (Farb-Systeme) erweitern lassen. So lassen sich auch große Druck- oder Kopieraufträge mühelos bewältigen.
Auch in puncto Wirtschaftlichkeit wissen die sieben neuen MFPs zu überzeugen: Die äußerst langlebige Bildtrommel sorgt für geringe Ausfallzeiten und eine hohe Zuverlässigkeit. Ein besonderes Highlight ist überdies der Stromverbrauch. Dieser ist – gemessen am TEC-Wert – um bis zu 50 Prozent geringer als bei den Vorgängermodellen. Dies schont nicht nur die Umwelt, sondern auch die Brieftasche.

Weitere Informationen zu den Systemen gibt es in der Rubrik Produkte auf www.kyoceradocumentsolutions.at.

Pressekontakt

Julia Gülden-Zeisberger

KYOCERA Document Solutions Austria GmbH

Tel. +43 (0)1 86 338 – 420
Fax. +43 (0)1 86 338 – 400
julia.guelden-zeisberger@dat.kyocera.com

Über KYOCERA Document Solutions Austria GmbH

KYOCERA Document Solutions ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Die Produktpalette umfasst neben netzwerkfähigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie umfassende Software-Lösungen und Managed Document Services (MDS). Mit MDS bietet KYOCERA seinen Kunden ein ganzheitliches Angebot an professionellen Services für ein effizientes Dokumentenmanagement, mit denen Unternehmen eine Kostensenkung von bis zu 30 Prozent erzielen können.
Mit Sitz in Wien steuert die KYOCERA Document Solutions Austria GmbH die österreichischen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Dietmar Nick.

KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation, die im Jahr 2009 ihr 50. Jubiläum feierte. Der Konzern ist ein führender Hersteller von nachhaltigen Produkten und High-Tech-Keramik, Solarmodulen sowie elektronischer Büroausstattung. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2012 – 31. März 2013) beschäftigte die aus 229 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 71.600 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 10,58 Mrd. €.

Weitere Informationen sowie druckfähige Pressebilder finden Sie auch auf der Internetseite www.kyoceradocumentsolutions.at.



Scroll to top