Testsieger: Kyocera Keramikmesser überzeugt in Qualität und Funktion

Messertest im ETM-Testmagazin Heft 11/2012

07. November 2012

Kyoto / Neuss − In einem aktuellen Messer-Test des ETM-Testmagazins (Heft 11/2012) ging das Santoku-Keramikmesser FK-160WH des Japanischen Technologie-konzerns Kyocera als Testsieger hervor. Das Hightech-Keramikmesser des Spezialisten wurde mit der Note „gut“ bewertet. „Die Klinge schneidet mit einem durchgängig guten Schnittbild“, so das Urteil der ETM-Redaktion. Das Kyocera-Keramikmesser erreichte insgesamt 91,6 Prozentpunkte.

Der Vorteil der Keramikmesser: Die Klinge bleibt besonders lange scharf. Darüber hinaus haben Keramikmesser ein sehr geringes Gewicht und die Klingen sind geruchs- und geschmacksneutral. Die 16 cm lange Klinge des getesteten Kyocera-Santokumessers gleitet mühelos durch Obst und Gemüse aber „schneidet überdurchschnittlich gut auch Fleisch“ bewertet die Redaktion den Praxistest.

Das Messer wurde in den Kategorien „Qualität und Verarbeitung“, „Handhabung“, „Klinge“, „Funktionalität“, „Reinigung und Pflege“ sowie „Sicherheit“ getestet. Das Qualitätskeramikmesser von Kyocera überzeugt insbesondere durch seine hervorragenden Schneideigenschaften bei guter Handhabung sowie die vielseitige Funktionalität. In den Kyocera Kernkompetenzen „Schärfe/Schnittqualität“ in der Kategorie „Klinge“ hat das Keramikmesser ein Ergebnis von 95 Prozentpunkten erreicht.

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Redaktionsmaterial



Scroll to top