KYOCERA AUF DER SEMICON EUROPA 2004

10. Mai 2004

Auf der diesjährigen Semicon Europa, der 27. Jährlichen Internationalen Konferenz und Messe in Europa für Halbleiter-Equipment, Material und Dienstleistungen in Europa, stellte Kyocera Fineceramics GmbH die zahlreichen Produkte aus technischer Keramik vor.

Elektrostatisches Gerät
Als einer der weltweit führenden Anbieter von Geräteteilen für Halbleiter-Prozesstechnologien bot Kyocera eine Vielfalt an Lösungen aus technischer Keramik an. Um unterschiedliche Marktanforderungen zu erfüllen, zum Beispiel hoher Produktionsausstoß, komtaminierungsfrei, effektive Verarbeitung und Langlebigkeit der Komponenten, die vom aktuellen IC-Technologiemodus bis hin zum Technologiemodus-Prozess der nächsten Generation von entscheidender Bedeutung sind, bieten Kyoceras Lösungen aus technischer Keramik Werkstoffe mit geringer thermischer Ausdehnung, hoher Materialreinheit, hohem Widerstand gegen Plasma und niedrige dielektrische

Verluste bei hohen Nichtleitereigenschaften. Von Hochpräzisionsbauteilen bis hin zu größeren Komponenten und funktionalen Teilen unterstützen die Technologien von Kyocera die Designgrundsätze und die innovativen Entwicklungen von Kunden. Dabei werden die im gesamten Konzern verfügbaren technologischen Synergien genutzt.


Scroll to top